Kinderzahnheilkunde

Zusammen macht das Zähneputzen mehr Spaß. Wenn Kinder mit einem Lachen in unsere Praxis kommen und mit einem Lachen wieder nach Hause gehen, dann haben wir gut behandelt. Genau dies ist unser Ziel.

Unser Anliegen ist es, Karies bei Ihren Kindern gar nicht erst entstehen zu lassen. Folgende Prophylaxe-Maßnahmen tragen hervorragend dazu bei und sind wichtige Bestandteile unserer Kinderbehandlung.

  • Putztraining
  • Professionelle Zahnreinigung
  • Versiegelung
  • Fluoridierung

Und sollte doch einmal Karies aufgetreten sein, versorgen wir die Kinderzähne mit zahnfarbenen Kunststoff-Füllungen. Sind Milchzähne z.B. durch einen Unfall vorzeitig verloren gegangen, muss die Lücke durch einen Platzhalter für den nachfolgenden Zahn offen gehalten werden. Bei den Frontzähnen kann durch einen Kunststoff-Zahn die Lücke wieder hübsch geschlossen werden, so dass ihr Kind weiter unbeschwert lachen kann.

Auch Schwangere und junge Eltern werden von uns umgehend über das Thema Kinderzahnheilkunde informiert, wobei wir folgende Fragen beantworten:

  • Welche Mundhygiene und Ernährung sind in der Schwangerschaft empfehlenswert?
  • Welche Behandlungsmöglichkeiten und -risiken bestehen in der Schwangerschaft?
  • Wann und wie reinige ich die ersten Babyzähnchen?
  • Wann gehe ich mit meinem Kind zum ersten Mal zum Zahnarzt?
  • In welchen Abständen sollte mein Kind zur Vorsorge gehen?
  • Was zahlt die Krankenkasse?
  • Welche Ernährung ist empfehlenswert?

Wir führen in unserer Praxis die von den Krankenkassen empfohlenen "U-Untersuchungen" durch. Dazu gibt es den "Zahnärztlichen Kinderpass", ein Heftchen, dass die Krankenkassen oder Gynäkologen zusammen mit dem Mutterpass aushändigen. Bereits in der Schwangerschaft sind für die schwangeren Frauen zwei zahnärztliche Vorsorgeuntersuchungen vorgesehen. Danach geht es beim Kind mit den halbjährlichen Kontrolluntersuchungen UZ 1 - UZ 6 weiter.

Putztraining

Zwei Mädchen putzen Zähne. Das Putztraining ist für unsere kleinen Patienten ein spannendes Erlebnis, an dem sie aktiv beteiligt sind. So bleibt das Erlernte noch lange in Erinnerung und gerät im Alltag nicht so schnell wieder in Vergessenheit.

Kinder im Kindergartenalter führen wir spielerisch an das Thema Zahnhygiene heran. Mithilfe unserer Handpuppe lernen sie z.B., wo sich die Backenzähne "verstecken" und dass man diese beim Putzen nicht vergessen darf. Bei Schulkindern steht dann das Einüben der richtigen Putztechnik im Vordergrund, denn wie man mit der Hand die richtigen Drehbewegungen ausführt, will gelernt sein! Bei allen Kindern werden die Zähne zunächst angefärbt, so dass die Zahnbeläge sichtbar gemacht werden. Rote und blaue Beläge kommen dabei zum Vorschein, wobei die roten Beläge frisch sind, wohingegen es sich bei den blauen Stellen schon um festsitzende, ältere Beläge handelt. Anschließend üben wir zusammen, wie man diese am besten "wegputzt".

Nach dem erfolgten Putztraining erfolgt eine Reinigung der Zähne. Dabei werden alle Beläge rückstandlos entfernt; das Ergebnis wird anschließend mit Einsatz der Lupenbrille kontrolliert. Die Kinderzähne sind nun in einem perfekten Zustand für eine mögliche Fluoridierung und/oder Fissurenversiegelung.

Unser Angebot für Kinder, die Brackets tragen: Zähne mit Brackets sind besonders anfällig für Karies und es ist nahezu unmöglich, sie mit der Zahnbürste zuhause perfekt zu reinigen. Hier reicht auch die von den Kassen übernommene Zahnreinigung nicht aus. Die Reinigung von "Bracketzähnen" führen wir dennoch ohne private Zuzahlung aus.

Professionelle Zahnreinigung für Kinder

Für Kinder ist die professionelle Zahnreinigung selbstverständlich. Die professionelle Zahnreinigung ist die Basis der zahnärztlichen Prophylaxe und schützt, besonders wenn sie regelmäßig durchgeführt wird, sehr wirkungsvoll vor Karies und Parodontose.

Auch für Kinder ist sie eine generell zu empfehlende Vorbeugemaßnahme. Wenn bereits Mankos bestehen oder Brackets getragen werden, ist eine regelmäßige Durchführung der Reinigung besonders wichtig.

Das Vorgehen entspricht im Wesentlichen der Professionellen Zahnreinigung bei Erwachsenen - natürlich in besonders sanfter, etwas kürzerer und kindergerechter Form.

Versiegelung

Fluoridierte Backenzähne sind weniger anfällig für Karies. Die Karies an den Kauflächen der Backenzähne ist die häufigste Karies bei Kindern. Ursache dafür sind die tiefen Rillen der Backenzähne (so genannte Fissuren), die trotz perfekter Putztechnik mit der Zahnbürste nicht immer erreicht werden können.

Bei der Fissurenversiegelung handelt es sich um eine vorbeugende Maßnahme. Dabei wird ein zahnfarbenes Kunststoffmaterial auf die vorher gereinigten Kauflächen aufgetragen. Dieser Kunststoff wird anschließend mit UV-Licht ausgehärtet. Die Eintrittspforten für die Karies werden damit verschlossen und die Zähne sind für lange Zeit gut geschützt.

Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen:

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Versiegelung der ersten und zweiten bleibenden Backenzähne bei 6 bis 17-jährigen. Nutzen Sie diese wirksame Maßnahme!

Über die Kosten der Fissurenversiegelung weiterer Zähne, die in vielen Fällen sehr sinnvoll ist, informieren wir sie gerne.

Fluoridierung

Eine professionelle Zahnreinigung wird durchgeführt. Ein weiterer wirksamer Schutz der kleinen Zähne ist die Fluoridierung. Fluoride sind Spurenelemente, die unsere Knochen und Zähne stärken. Neben der regelmäßigen und gründlichen Entfernung von Zahnbelägen schützen auch Fluoride wirkungsvoll gegen die Entstehung von Karies.

Das mit Hilfe einer Schiene auf die Zähne aufgetragene Fluorid-Gel wirkt einige Minuten ein und ist wie eine Kur für die Zähne.

Wir empfehlen die Durchführung der Fluoridierung der Kinderzähne in viertel- bis halbjährigen Abständen. Einmal pro Woche ist zudem die intensive Behandlung der Kinderzähne mit einem Fluoridgel sinnvoll; dies kann zu Hause durchgeführt werden. Damit verlängert sich der Kariesschutz der in der Praxis erfolgten Fluoridierung um circa ein viertel Jahr.