Laserzahnheilkunde

Ein Laser beim Einsatz. Endlich eine fast schmerzfreie Behandlung beim Zahnarzt!? Das ist nur ein Vorteil des Einsatzes von modernen Lasergeräten, denn der Laser kann eine Vielzahl von Behandlungen vereinfachen und wirksam unterstützen:

Parodontitisbehandlung

Das Laserlicht ermöglicht die sichere Entfernung von Bakterien aus der Zahnfleischtasche und der Wurzeloberfläche. Die Behandlung ist sanft und schmerzarm.

Wurzelbehandlung

Hier unterstützt das Laserlicht in den feinen Wurzelkanälen bis hin zur Wurzelspitze die notwendige Therapie, indem es erkranktes Gewebe und Bakterien entfernt.

Bohren ohne Bohrer

Die Präparation von Zähnen ist heute in vielen Fällen auch mit dem Laser möglich: Die hoch wirksame Lichtenergie trägt erkrankte Zahnsubstanz gezielt ab: sanft - schonend - vibrationsfrei! Der Laser "erkennt", welche Substanz des Zahnes erkrankt ist und welche nicht behandlungsbedürftig ist, das heißt, er schont die gesunden Stellen des Zahnes. Es wird ganz gezielt die erkrankte Stelle behandelt.

Bleaching

Auch zur Zahnaufhellung wird der Laser eingesetzt, wobei oft nur eine Sitzung ausreicht, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Behandlung von Aphthen und Herpes labialis

Mit dem Laser ist die Behandlung von Aphthen und Herpesbläschen mit deutlich reduzierten Schmerzen und Beschwerden möglich. Ein Wiederauftreten an den behandelten Stellen ist entweder sehr zeitverzögert oder gar nicht mehr zu erwarten.

Desensibilisierung von empfindlichen Zahnhälsen

Eine Desensibilisierung ist mittels Laser heute einfach, nahezu schmerzfrei und sehr effektiv.

Folgende Laser setzen wir in der Behandlung ein:

  • Diodenlaser (chirurgische und kosmetische Einsätze)
  • Erbium-Laser ("Bohren ohne Bohrer")